Ahmet Arpads Nepal-Fotos

Als Fremder herzlich willkommen!

Das Dach der Welt erstreckt sich von Tibet bis nach Nepal. Der in Stuttgart lebende Fotograf und Journalist Ahmet Arpad fotografierte auf einer mehrtägigen Trekkingreise durch Nepal vor allem Menschen. "Sie sind nicht nur neugierig, sondern auch bescheiden; gegenüber Fremden sind sie stets freundlich und hilfsbereit." Ahmet Arpads "Menschen Nepals" Aufnahmen in Schwarz/Weiß und in Farbe sind in der Hauptstadt Kathmandu und Umgebung sowie auf dem langen Track im Annapurna Gebiet, von Pokhara See über Gorepani, Tatopani in Richtung Annapurna Base Camp entstanden. 

Während der gesamten Tour bieten sich immer wieder unvergessliche Ausblicke auf die Bergriesen Machapuchare und Annapurna-Süd. Sie begleiten den Trekker auf Schritt und Tritt. Kleine, versteckte Dörfer, Rhododendronwälder, tiefe Seitentäler und Schluchten, Gebetsmühlen in Steinmauern, Gebirgsseen mit kristallklarem Wasser, freche Affen auf unendlich hohen Bäumen... In der Bergwelt Nepals taucht der Europäer in eine gänzlich andere Welt ein. Die beste Reisezeit für ein Trekking in der Bergwelt von Nepal ist von November bis Februar.

"Ob im Menschgewirr von Katmandu oder auf den schmalen Pfaden im Annapurna Gebiet, man hat immer den Eindruck, hier ist jeder Fremder herzlich willkommen", sagt Ahmet Arpad. "Die Menschen sind zwar arm, aber zuvorkommend. Sie sind bereit, ihr Essen mit dem Wanderer zu teilen." Zu seinem Sherpa, dem Exil-Tibetaner Man Bahadur Tamang, auch Chayangba Lama genannt, und seiner Familie hat Arpad den Kontakt nie abgebrochen.

Download
Nepal Fotografien

Hiç yorum yok:

Yorum Gönderme